Logo LVR - Qualität für Menschen
Grafik Industrieanlage

Angebote für Kinder und Familien

Entdecken. Erleben. Mitmachen.

Kindergruppe mit Museumsschmied beim Schmieden am Amboss

Zinkfabrik Altenberg, Oberhausen

Die Zinkfabrik Altenberg ist wegen Umbau bis voraussichtlich 2021 geschlossen.


Peter-Behrens-Bau, Oberhausen

Ein blonder Junge im Blaumann schlägt mit einem Hammer auf ein glühendes Eisenstück, das auf einem Amboss liegt. Rechts von ihm steht ein Schmied und schaut zu.

Amboss, Hammer, heiße Eisen

Schmieden in der Museumsschmiede

Sonntag, 15.3. & 19.4.2020, 13 - 16 Uhr

Die Museumsschmiede öffnet ihre Tore! Groß und Klein schmieden unter fachkundiger Anleitung. Nach Absprache können die verschiedensten Werkstücke angefertigt werden, egal, ob Klassiker, wie Brieföffner, Messer oder Hufeisen, oder einmalige Eigenkreationen.

Das Angebot richtet sich an Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren mit einer Mindestkörpergröße von 120 cm. Als Arbeitskleidung sind wegen der Gefahr des Funkenflugs feste Schuhe, lange Hosen und langärmelige Oberteile notwendig.

Alter: 7 – 77 Jahre

Dauer: ca. 60 Minuten (Start immer zur vollen Stunde | 3 Teilnehmende gleichzeitig)

Kosten: 10 € pro Person, inkl. Material

Anmeldung erforderlich bei kulturinfo rheinland unter Tel. 02234 9921555 oder per Mail an


St. Antony-Hütte, Oberhausen

Ein älterer Herr im schwarzen Frack blickt fröhlich und zieht grüßend seinen schwarzen Zylinder.

Guten Tag, Herr Jacobi

Der Hüttendirektor führt durch die St. Antony-Hütte

Sonntag, 12.1., 9.2. & 5.4.2020, 14.30 Uhr

Hüttendirektor Gottlob Jacobi führt die Besucher durch die St. Antony-Hütte und den LVR-Industriearchäologischen Park. Dabei erzählt er die Geschichte der ersten Eisenhütte des Ruhrgebiets aus seinem Blickwinkel.

3,50 € zzgl. Eintritt (Eintritt 5 €, erm. 4 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Veranstaltungsort: St. Antony-Hütte

Ein Mädchen öffnet Holzkisten in der St. Antony-Hütte.

FamilienHüttenTour

Entdeckungstour durch die St. Antony-Hütte

Sonntag, 26.1., 23.2., 22.3. & 26.4.2020, 11 - 18 Uhr

Der Lehrling Willi hat seinen ersten Arbeitstag, doch der Hüttendirektor ist nicht da. Der hat aber ein paar geheimnisvolle Kisten in der St. Antony-Hütte hinterlassen. Große und kleine Gäste können Willi gemeinsam helfen, Codes zu knacken und die Rätsel der Hütte zu entschlüsseln.

Für Familien mit Kindern von 8 bis 12 Jahren

Regulärer Eintritt (Erwachsene 5 €, erm. 4 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Veranstaltungsort: St. Antony-Hütte

Ansicht eines roten Backsteinhauses mit weißen Fenstern und einer grünen Tür.

Osterspaziergang durch die Siedlung Eisenheim

Zur Saisonöffnung des Museums Eisenheim

Sonntag, 12.4.2020, 14.30 Uhr

Mit einem geführten Rundgang startet die Museumssaison in der ältesten Arbeitersiedlung des Ruhrgebiets.

Die Teilnahme ist auf 30 Personen begrenzt.

5 € pro Person

Anmeldung erforderlich bei kulturinfo rheinland unter Tel. 02234 9921555 oder per Mail an

Veranstaltungsort: Museum Eisenheim


Textilfabrik Cromford, Ratingen

zwei Hände zwirbeln aus einem Knäuel Baumwolle einen dünnen Faden

Öffentliche Mit-Mach-Führung „Baumwolle spinnen“

Für Familien und Kinder in Begleitung

Sonntag, 5.1., 2.2. & 1.3.2020, 11.30 – 12.30 Uhr

Wer spinnt den längsten Faden? Opa oder Papa? Oma oder Mama? Oder doch die Kinder? Aber bevor aus der Baumwolle mit den Fingern ein Faden gesponnen werden kann, muss sie gut vorbereitet werden: Am Schlagtisch wird die Baumwolle aufgelockert und gereinigt, anschließend wird sie gekämmt – kardiert – und das Vlies zu einer Rolle aufgewickelt. Und dann zeigt sich, wer am geschicktesten aus der Watterolle Fasern ausziehen und verdrehen kann! Hält der Faden?
Wenn im Anschluss an die eigenen Spinnerfahrungen in der Hohen Fabrik das Wasserrad in Gang gesetzt wird und die Spinnmaschinen sich drehen, können sich alle überzeugen: Die Water Frame spinnt schneller, als es mit der Hand möglich ist, und wickelt einen starken, festen Faden auf ihre Spulen.

Erwachsene 9 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre 2,50 €

Auf einem gelben Tisch stehen in einer gelben Vase mehrer dünne Baumzweige. Sie sind mit bunten Osterhasen, Ostereiern und Blumen aus Filz geschmückt.

Nadelfilzen für den bunten Osterstrauß

Für Kinder ab 7 Jahren in Begleitung

Sonntag, 15.3.2020, 14 - 17 Uhr

Zusammen mit ihren Eltern filzen Kinder unter fachkundiger Anleitung kleine Geschenke oder Buntes für den Osterstrauß oder -tisch. Auf Wunsch kann an einer Maschinenvorführung teilgenommen werden.

Je Kind plus Begleitung 10 € (inkl. Material) | jedes weitere Kind 2 €

Anmeldung erforderlich bei kulturinfo rheinland unter Tel. 02234 9921555 oder per Mail an


Gesenkschmiede Hendrichs, Solingen

Zwei Kinder und zwei Erwachsene blicken neugierig auf ein Fabrikmodell.

Entdeckerführung für Familien

Mitmachen und Entdecken in der Scherenfabrik

Donnerstag, 2.1.2020, 15 Uhr

Aus welchen Teilen wird ein Taschenmesser zusammengebaut? Wozu braucht man einen Exzenter? Und wie konstruiert man ein Schwungrad, damit es möglichst viel Energie speichern kann? Bei der Entdeckerführung für Familien steht Anfassen, Ausprobieren und Mitmachen auf dem Programm. Die Funktionen der großen Maschinen in der historischen Fabrik dürfen an Experimentierstationen eigenhändig entdeckt werden.

Für Familien mit Kindern ab 6 Jahren

Erwachsene 6 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei

Ein Schmied zeigt einer Familie ein noch glühendes Stück Eisens in Form einer Scherenhälfte

Vom Handschmieden zum Riemenfallhammer

Kostenlose Führung am Freien Freitag

Freitag, 3.1.2020, 15 Uhr

Mit Hammer, Amboss und Esse wurden über Jahrhunderte Schneidwaren von höchster Qualität hergestellt. Die Arbeit erforderte vom Schmied nicht nur Erfahrung und Feingefühl, sondern auch Muskelkraft. Daher ist leicht verständlich, weshalb sich wassergetriebene Hammerwerke auch im Bergischen Land verbreiteten. Und noch immer war es ein weiter Weg bis zur Einführung der Riemenfallhämmer, die heute in der Gesenkschmiede Hendrichs im Betrieb bestaunt werden können. Die Führung vermittelt einen anschaulichen Überblick über die faszinierende Entwicklung der Schmiedetechnik und lädt Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern zum Entdecken und Ausprobieren ein.

Am ersten Freitag im Monat, dem Freien Freitag, sind Eintritt und Führung für alle Besucher des LVR-Industriemuseums kostenlos.

Ein selbstgebauter, bunter Wandhaken aus zwei Scherenhälften. Die Scherenspitzen sind nach oben gebogen und stumpf gefeilt.

Selbstgebaut!

Kreativer Schmiedeworkshop ab 8 Jahren

Samstag, 4.1.2020, 13.30 - 16.30 Uhr

Kinder greifen am Wochenende im LVR-Industriemuseum in Solingen zum Werkzeug und bauen Nützliches und Kunstvolles aus Scherenrohlingen. Nach einer kurzen Einführung in den Umgang mit Hammer und Säge sowie einer Skizze auf dem Papier beginnt das Gestalten in den historischen Werkstätten. Dabei arbeiten die Kinder eng mit ihren Eltern oder Großeltern zusammen, unterstützt durch einen Mitarbeiter des LVR-Industriemuseums. Als Ausgangsmaterial dienen Scherenrohlinge aus Stahl, die in der Gesenkschmiede hergestellt wurden. Im Mittelpunkt des Angebots steht der Spaß am gemeinsamen Gestalten und auch Fertigkeiten der Metallbearbeitung. Die entstandenen Werke dürfen nach Hause mitgenommen werden.

Für Kinder ab 8 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen

Regulärer Eintritt (Erwachsene 5 €, erm. 4 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei)
Materialkosten je Teilnehmer/in 3 €

Zwei Kinder stehen am Amboss und schlagen mit einem Hammer auf ein glühendes Stück Eisen. Ein Schmied steht daneben und hält das Eisenstück fest.

Schmiedewerkstatt

Ein heißes Angebot für Kinder

Sonntag, 5.1.2020, 11 - 13 Uhr & 14.30 - 16.30 Uhr

Glühender Stahl, schwere Hämmer und konzentrierte Kinder – es ist wieder Zeit für die Schmiedewerkstatt im LVR-Industriemuseum. Mädchen und Jungen können in der Gesenkschmiede Hendrichs ihr eigenes Kindermesser schmieden. Bekleidet mit echter Arbeitskleidung fertigen sie gemeinsam mit dem Museumschmied am Amboss ihr eigenes Werkstück, das sie anschließend auf der Werkbank blank feilen.

Das Angebot richtet sich an Kinder ab 7 Jahren mit einer Mindestkörpergröße von 120 cm und dauert ca. 1 Stunde. Die Kinder nehmen gemeinsam mit einem Erwachsenen teil, da sie nicht durchgängig von einem Museumsmitarbeiter betreut werden. Als Arbeitskleidung für die jungen Schmiede sind wegen der Gefahr des Funkenflugs feste Schuhe, lange Hosen und langärmelige Oberteile notwendig.

Regulärer Eintritt (Erwachsene 5 €, erm. 4 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei) | Materialkosten je Teilnehmer*in 3 €

Anmeldung erforderlich bei kulturinfo rheinland unter Tel. 02234 9921555 oder per Mail an

Eine Hand hält eine leuchtende Taschenlampe fest. Der Lichtkegel fällt auf rot-weißes Absperrband, eine Schere und ein Schild, auf dem „Finger weg - Türe keinesfalls öffnen“ steht.

Mit der Taschenlampe durch die Gesenkschmiede Hendrichs

Spannende Führung für Kinder in Begleitung

Freitag, 10.1. & 24.1.2020, 17.30 - 19 Uhr

Licht aus, Augen auf! Wir folgen den Spuren des Wissenschaftlers Doc Jones, der eines Nachts in der Gesenkschmiede Hendrichs verschwunden ist. Auf dem Weg durch die historischen Fabrikanlagen sind zahlreiche Rätsel zu lösen. Wer findet den passenden Schlüssel, der das Tor zur großen Schmiedehalle öffnet? Wer traut sich, die Treppe in den zweiten Stock der Dampfschleiferei emporzusteigen und nach einer geisterhaften Lieferfrau zu suchen?
Die Teilnehmer der Führung lassen Scherenformen und Fantasiefiguren über die alten Fabrikwände tanzen. Wird es wohl gelingen, das Geheimnis zu lüften, nach dem Doc Jones vergeblich gesucht hat?

Für Kinder von 6 bis 14 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen

Regulärer Eintritt (Erwachsene 5 €, erm. 4 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Anmeldung erforderlich bei kulturinfo rheinland unter Tel. 02234 9921555 oder per Mail an

Glühend heiße Schrenhälten hängen an einer Stange über einem Bottich, der mit Wasser gefüllt ist.

Härtetag in der Gesenkschmiede Hendrichs

Vorstellung eines traditionellen Solinger Handwerks

Samstag, 18.1.2020, 12 & 15 Uhr

Das Härten nach dem Schmieden entscheidet über die Qualität der Messer und Scheren. Hierfür wird im LVR-Industriemuseum die Werkstatt des Heimarbeiters Günter Angermund in Betrieb genommen. Während der Vorführung werden Scherenrohlinge an einer langen Stahlstange in die heißen Flammen eines Kohlefeuers gehalten, bis zum Glühen erhitzt - und schlagartig in Regenwasser abgekühlt. Das Anlassen gibt dann dem Stahl seine Elastizität zurück.
Anschließend eröffnet eine Führung Einblicke in das Leben der Lieferfrauen, stellt das Solinger Verlagssystem vor und verrät, wie die Qualität der Solinger Scheren und Messer den Weltmarkt erobert hat.

Die Härtevorführungen und Führungen starten jeweils um 12 Uhr und 15 Uhr.

Regulärer Eintritt (Erwachsene 5 €, erm. 4 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Blick auf eine große Dieselmaschine mit Transmissionsriemen.

Dieseltag

Mit Schmiedevorführung und Sonderführung

Samstag, 1.2.2020, 11 - 17 Uhr

Im Museum wird an diesem Tag der 200 PS Herford Schiffsdiesel in Betrieb genommen, mit dem einst die gesamte Fabrik angetrieben wurde. Ein Schmied wird im LVR-Industriemuseum den mehr als hundert Jahre alten Bêché-Lufthammer in Betrieb nehmen, um aus zwei bis vier verschiedenen Werkzeugstählen einen feuerverschweißten Damaststahl herzustellen.

Eine kostenlose Sonderführung unter dem Motto „Diesel und Dampf – Antriebssysteme in der Gesenkschmiede Hendrichs" startet um 15 Uhr. Der Rundgang veranschaulicht die Bedeutung und Funktionsweise des zentralen Kraftantriebs durch Dampfmaschine und Dieselmotor.

Regulärer Eintritt (Erwachsene 5 €, erm. 4 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Schwarz-weiß Portrait von zwei Männern mit Anzug und Melonen-Hut, die verschmitzt grinsen.

Dick und Doof bei der Arbeit

Höchst vergnügliche Filmvorführungen

Sonntag, 2.2.2020, ab 15 Uhr

Die Herren Stan Laurel und Oliver Hardy alias Stan & Ollie waren ein sehr fleißiges Arbeitsteam. Sie haben zum Beispiel im Sägewerk gearbeitet, waren Schornsteinfeger und haben Fertighäuser aufgebaut. Da ist es nicht verwunderlich, wenn das LVR-Industriemuseum ihnen in Kooperation mit dem Solinger Laurel & Hardy Museum einen eigenen Filmtag widmet.

Ab 15 Uhr bietet das Museum ein kunterbuntes, überraschendes Filmprogramm für Kinder und Erwachsene an.

Um 18 Uhr beginnt eine besondere Vorstellung wie zu alten Zeiten des Films: Es werden drei Stummfilme des genialen Komiker-Duos gezeigt, die brillant und kongenial vom Pianisten Oliver Richters live auf dem E-Piano untermalt werden. Wolfgang Günther, der Leiter des Laurel & Hardy Museums, moderiert mit interessanten Geschichten rund um Dick und Doof die Vorstellungen.

Erwachsene 5 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre 2 €

Banner der Humboldt-Kulturnacht. Viele kleine Hundert Fotos von Schülerinnen und Schülern formen in der Masse ein Portrait von Alexander Humboldt.

Humboldt-Kulturnacht

In Kooperation mit dem Solinger Humboldtgymnasium

Freitag, 28.2.2020, 18 Uhr

Nun schon zum 7. Mal ist die Partnerschule des LVR-Industriemuseums Gesenkschmiede Hendrichs – das Solinger Humboldtgymnasium – mit seiner opulenten Kulturnacht im Museum vertreten. Viele Hundert Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer zeigen Eltern und anderen Besuchern des Museums welche Tänze, Musikstücke, Kunstwerke, wissenschaftliche Nachforschungen, Texte und sogar Rezepte ihnen zum Thema der Sonderausstellung „Must-Have. Geschichte, Gegenwart, Zukunft des Konsums“ eingefallen sind. Selten sind in der Gesenkschmiede Hendrichs so viele kreative junge Köpfe versammelt.

Der Eintritt ist im Rahmen der Veranstaltung frei.

Zwei Mädchen sitzen an einem Tisch und basteln.

Ein internationaler Familiennachmittag

Samstag, 14.3.2020, 15 - 18 Uhr

In Kooperation mit dem Solinger Stadtdienst Integration findet in der Gesenkschmiede Hendrichs ein bunter Nachmittag für Familien statt. Es wird in verschiedenen Sprachen gesungen und vorgelesen. Das LVR-Industriemuseum bietet Führungen durch die historische Fabrik und eine offene Werkstatt für Kinder an.

Der Eintritt ist im Rahmen der Veranstaltung frei.

Kleine, selbstgebaute Garderoben und Aufhänungen bestehend aus einem Holzstück und einer gebogenen Scherenhälfte, die als Haken dient.

Selbstgebaut!

Handwerkliche Upcycling-Werkstatt für Familien

Samstag, 14.3.2020, 15 - 18 Uhr

Hammer, Bohrer, Säge und Graviergerät – die Besucherwerkstatt des LVR-Industriemuseums Gesenkschmiede Hendrichs lädt Familien dazu ein, handwerklich aktiv zu werden und ihre Ideen umzusetzen. Bearbeitet werden kleine Gegenstände aus Metall, die sich die Besucher selber von zu Hause mitbringen. Auch Alu- und Kupferprofile aus dem Bestand des Museums stehen als Werkstoffe zur Verfügung. Je nach Idee und handwerklichem Geschick gestalten Teilnehmer hieraus neue, praktische oder schöne Dinge. Ein Museumsmitarbeiter steht ihnen dabei unterstützend zur Seite, gibt eine Einführung in den Umgang mit dem Werkzeug und begleitet den Gestaltungsprozess. Die entstandenen Werkstücke dürfen nach Hause mitgenommen werden.

Der Workshop findet im Rahmen des Begleitprogramms zur Sonderausstellung „Must-Have. Geschichte, Gegenwart, Zukunft des Konsums“ statt. Das Angebot richtet sich an Familien mit Kindern ab 7 Jahren. Die offene Familienwerkstatt findet in der Zeit von 15 bis 18 Uhr statt. Bitte kleine Gegenstände aus Metall (z.B. Gabeln und Löffel, Lampenfassungen, Teekannen, Regenschirme o.ä.) zum Workshop mitbringen.

Erwachsene 6 €, Kinder 3 €

Ein älterer Herr im grauen Arbeitsmantel blickt freundlich aus einem Fachwerk-Fenster hervor.

Mittwochsöffnung Reiderei Lauterjung

Mittwoch, 1.4.2020, 15 - 17 Uhr

Familien und Einzelbesucher können unter sachkundiger Betreuung die Nebenstelle des LVR-Industriemuseums in Solingen besichtigen.

Regulärer Eintritt (1 €)

Veranstaltungsort: Taschenmesser-Reiderei Lauterjung

Ein Junge sitzt an einer Fensterbank und schlägt mit einem Hammer Nieten in ein Taschenmesser, um es zu montieren.

Taschenmesser-Workshop

Samstag, 18.4.2020, 10 - 12 Uhr

Eine historische Heimarbeiterwerkstatt wird an diesem Tag wieder zum Leben erweckt: In der Taschenmesser-Reiderei Lauterjung arbeiten Kinder zusammen mit ihren Eltern oder Großeltern und montieren Taschenmesser. Sie werden durch einen fachkundigen Handwerker aus dem LVR-Industriemuseum betreut. Die entstandenen, hochwertigen Taschenmesser der Marke „Carl Schlieper“ können nach einer abschließenden Bearbeitung im Museum abgeholt werden.

Für Kinder ab 8 Jahren in Begleitung sowie einzelne Erwachsene

Erwachsene 15 €, Kinder 12 €

Anmeldung erforderlich bei kulturinfo rheinland unter Tel. 02234 9921555 oder per Mail an

Veranstaltungsort: Taschenmesser-Reiderei Lauterjung

Mehrer Kinder spielen draußen vor der Gesenkschmiede

Kindermuseumsfest

Unter dem Motto „Spielzeug aus Nix“

Samstag, 25.4.2020, 14 - 17 Uhr

Bunt, ansprechend und vielseitig: Das gemeinsame Kinderfest der Merscheider Kindertagesstätten und des LVR-Industriemuseums Gesenkschmiede Handrichs bietet wieder viele kreative und pfiffige Aktionen zum Ausprobieren und Mitmachen. Die Sonderausstellung „Must-Have. Geschichte, Gegenwart, Zukunft des Konsums“ bildet den thematischen Rahmen, denn Konsum und Nachhaltigkeit sind auch für Kinder wichtige Themen. Das Programm wird einmal mehr zeigen, dass einfache Mittel, gepaart mit einer Menge Phantasie und guten Ideen, Groß und Klein viel Freude und Spaß machen.

Für leckere Speisen und Getränke ist natürlich gesorgt.

Der Eintritt ist im Rahmen der Veranstaltung frei.

Veranstaltungsort: Gesenkschmiede Hendrichs

Eine Männerpuppe sitzt exemplarisch an einem Schleifarbeitsplatz und schleift ein Messer am Schleifstein.

Sonntagsöffnung Loosen Maschinn

Sonntag, 26.4.2020, 15 - 17 Uhr

Auf dem Widderter Höhenrücken gründete der Landwirt Ernst Loos 1888 eine der größten Solinger Dampfschleifereien. Die Schleifer nannten sie „Loosen Maschinn“ und sie war bis 1990 in Betrieb. Nach umfassenden Sanierungsarbeiten beherbergt das Gebäude heute neben Wohn- und Gewerberäumen einen Ausstellungsraum mit authentischem Schleifarbeitsplatz, Filmen, zahlreichen Fotos, Werkstücken und Werkzeugen.

Regulärer Eintritt (1 €)

Veranstaltungsort: Dampfschleiferei Loosen Maschinn


Papiermühle Alte Dombach, Bergisch Gladbach

Ein 3D-Drucker mit verschiedenen gedruckten Modellen

Erlebt den 3D-Drucker in Aktion!

Sonntag, 5.1.2020, 11 - 13 Uhr & 14 - 16 Uhr

Die Funktionsweise eines 3D-Druckers wird vorgestellt. Zusätzlich können sich die Besucherinnen und Besucher wahlweise einen Buchstaben oder eine Zahl drucken lassen.

Bitte keine Gruppen.

2 € zzgl. Eintritt (Erwachsene 4,50 €, erm. 4 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Ein Junge und ein Mädchen stehen neben einem großen Papierstapel.

Führung für Kinder

Kindheit in der Alten Dombach um 1850

Sonntag, 5.1.2020, 2.2., 1.3. & 5.4., 14 Uhr

Die Papiermacherkinder Gertrud und Johann Berg wohnten und arbeiteten in der Papiermühle. Mädchen und Jungen erfahren, wie sie lebten und welche Arbeiten sie in der Mühle verrichteten. Im Anschluss an die Führung kann jedes Kind einen Bogen Papier schöpfen.

Bitte keine Gruppen.

Regulärer Eintritt (Erwachsene 4,50 €, erm. 4 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Eine Person streut silbernen Glitzer in einen Schöpfrahmen mit gelber Papiermasse

Kreatives Papierschöpfen

Für Erwachsene & Familien mit Kindern ab 5 Jahren

Sonntag 5.4.2020, 14 - 17 Uhr

An diesem Nachmittag werden wir eigene handgeschöpfte Papiere herstellen. Den Papierbrei dafür werden wir selber ansetzen. Wir experimentieren mit Materialien, Formen und Farben und nach Belieben können dann Karten für Ostern, tolle Kunstwerke, Lesezeichen oder ähnliches geschöpft werden. Da es natürlich nass hergehen kann, sollten alle Teilnehmer eine Schürze oder Wechselkleidung mitbringen.

Kosten: 8,80 € (Auf Wunsch kann zusätzlich ein kleiner Schöpfrahmen für 5 € selbst hergestellt werden)
Der Eintritt ins Museum mit einem Rundgang sind im Entgelt enthalten

Anmeldung bei der Volkshochschule Overath/ Rösrath, Schulstr. 15, 51491 Overath, www.vhsor.de oder Tel. 02204 97230

Bunte Ostereier liegen in einem grünen Osternest.

Museumsrätseltour

Buntes Osterrätseln in der Papiermühle Alte Dombach

Ostersonntag, 12.4.2020, 12 - 17 Uhr

Am Ostersonntag laden wir alle Besucherinnen und Besucher zu einer spannenden Rätseltour durch das Museum ein. Die Entdeckungsjagd führt über das Außengelände hin zur Papiermaschinenhalle und durch das Mühlengebäude. Dabei heißt es aufgepasst: Das Lösungswort setzt sich aus verschiedenen Buchstaben der einzelnen Stationen zusammen. Das Lösen der Rätseltour belohnt der Osterhase mit einer süßen Überraschung.

Regulärer Eintritt (Erwachsene 4,50 €, erm. 4 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei)


Kraftwerk Ermen & Engels, Engelskirchen

Eine Frau sitzt als Engel verkleidet inmitten von Briefen und Paketen. Im Hintergrund ist ein Kami weihnachtlich mit grünen Zweigen und Lichtern geschmückt.

Besuch beim Christkind

Christkind-Postfiliale öffnet ihre Pforten

Freitag, 13.12.2019, 15 - 18 Uhr
Samstag, 14.12. & Sonntag, 15.12.2019, jeweils 13 - 18.30 Uhr

Seit 1985 richtet die Deutsche Post dem Christkind eine eigene Schreibstube in Engelskirchen ein. Tausende Wunschzettel und Briefe aus aller Welt treffen dort täglich ein.
Am 3. Adventswochenende haben alle Kinder und auch Erwachsene die Möglichkeit, ihren Wunschzettel persönlich dem Christkind zu überreichen. Ebenso kann bei dieser Gelegenheit dem himmlischen Wesen und seinen fleißigen Helferinnen und Helfern bei der Arbeit über die Schulter geschaut werden.

Der Eintritt ist frei.

Mehr über das Christkind im Kraftwerk Ermen & Engels

Ein Schmied mit brauner Lederschütze hält ein glühendes Hufeisen ins Feuer. Im Hintergrund schauen ihm Besucher dabei zu.

Aufschlag am Oelchenshammer

Start in die Schmiedesaison

Sonntag, 5.4.2020, 13 - 17 Uhr

Mit dem idyllischen Stauteich, den Wasserrädern, Hämmern und Essen vermittelt der Oelchenshammer ein lebendiges Bild davon, wie vor rund 200 Jahren mit Feuer und Wasser Eisen zu Stahl veredelt wurde. Mehrere Aktionen rund ums Freihandschmieden werden gezeigt. Außerdem ist das Bergische Naturmobil zu Gast und informiert anschaulich über das Leben im Wasser und an Land in der Region.

Regulärer Eintritt (Erwachsene 3 €, erm. 2,50 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Veranstaltungsort: Oelchenshammer

Ein Schmied hält ein glühendes Stück Eisen unter den Fallhammer. Im Hintergrund steht eine Gruppe mit Kinder und Erwachsenen und schauen zu.

Schmiedevorführung im Oelchenshammer

Sonntag, 12.4. & 10.5.2020, 14 - 18 Uhr

Die Besucherinnen und Besucher erleben den historischen Schmiedehammer in Aktion und schauen dem Museumsschmied bei der Arbeit zu.

Bitte keine Gruppen.

Regulärer Eintritt (Erwachsene 3 €, erm. 2,50 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Veranstaltungsort: Oelchenshammer

Eine Person steht vor einem Spieltisch einer Station der Stromwerkstatt und hält einen Spielstein aus Holz in der Hand.

Familiensonntag

Mit FamilienForscherTour & offener Stromwerkstatt

Sonntag, 19.4.2020, 11 - 18 Uhr

Die FamilienForscherTour lädt kleine und große Gäste ein, an verschiedenen Stationen zu experimentieren, knifflige Aufgaben zu lösen und sich so eine Urkunde mit kleiner Belohnung zu erspielen.
Auch die Stromwerkstatt ist von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Dort wird zum Beispiel geklärt, ob man aus Wasser Strom machen kann und wie viel Energie Kühlschrank, Föhn und Fernseher zu hause verbrauchen. Beim Computerspiel Blackout wird es „spannend“: Auf einmal ist der Strom weg! Können die Familien helfen? Wer setzt Batterien, Kerzen, Wasser und Stromvorräte am besten ein? Aber Achtung, die Zeit läuft...

Regulärer Eintritt (Erwachsene 3 €, erm. 2,50 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Veranstaltungsort: Kraftwerk Ermen & Engels

Ein blau erleuchteter Kellerraum. Im Hintergrund steht eine Wasserkraftturbine, die früher Strom erzeugte.

Unter Spannung bei Ermen & Engels

Öffentliche Führung durch das Kraftwerk

Sonntag, 26.4. & 24.5.2020, 15 Uhr

Im Turbinenkeller, im Wasserkraftwerk und an der Dampfmaschine bekommen die Besucher einen anschaulichen Eindruck davon, wie in einem historischen Wasserkraftwerk Strom erzeugt wurde.

Bitte keine Gruppen.

Regulärer Eintritt (Erwachsene 3 €, erm. 2,50 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Veranstaltungsort: Kraftwerk Ermen & Engels

Außenaufnahme des Oelchenshammer, im Vordergrund der Stauteich

Öffentliche Kurzführungen durch den Oelchenshammer

Sonntag, 3.5.2020, 14 - 18 Uhr

Die Besucherinnen und Besucher erleben einen der letzten noch mit Wasserkraft betriebenen Schmiedehämmer im Rheinland. Mit dem idyllischen Stauteich, den Wasserrädern, Hämmern und Essen vermittelt die über 200 Jahre alte Anlage ein lebendiges Bild davon, wie einst mit Feuer und Wasser Eisen zu Stahl veredelt wurde.

Die Führungen finden fortlaufend zwischen 14 und 18 Uhr statt | Bitte keine Gruppen

Regulärer Eintritt (Erwachsene 3 €, erm. 2,50 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Veranstaltungsort: Oelchenshammer

Ein Junge steht vor der Dampfmaschine und schaut sich einen kleinen, glasigen Ölbehälter an.

FamilienForscherTour

Am Internationalen Museumstag

Sonntag, 17.5.2020, 11 - 18 Uhr

Groß und Klein gehen im Museum auf eine Forschertour. An verschiedenen Stationen gilt es zu experimentieren und knifflige Aufgaben zu lösen. Am Ende winken pfiffigen Familien eine kleine Belohnung und eine Urkunde

Bitte keine Gruppen.

Regulärer Eintritt (Erwachsene 3 €, erm. 2,50 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Veranstaltungsort: Kraftwerk Ermen & Engels


Tuchfabrik Müller, Euskirchen

Handpuppe Wolli vor einigen Zahnrädern

Mit Wolli durch die Tuchfabrik

Puppenführung mit dem Figurentheater Spielbar

Sonntag, 15.12.2019, 11.30 & 13.30 Uhr
Sonntag, 19.1., 16.2., 15.3. & 19.4.2020, jeweils 11.30 Uhr & 13.30 Uhr

Die Handpuppen, Marionetten und Schattenspiele lassen auf dramatische, überraschende und phantasievolle Weise den Fabrikalltag wieder lebendig werden.

Dauer: ca. 70 Minuten | für Kinder ab 5 Jahren

Erwachsene 8 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre 4 €

Anmeldung erforderlich bei kulturinfo rheinland unter Tel. 02234 9921555 oder per Mail an

Vier Kinder fangen lose Schafswolle auf, die in großen Flocken herunterfällt und lachen dabei.

Familienführung durch die Tuchfabrik Müller

Mit Maschinenvorführung

Sonntag, 5.1., 12.1., 2.2., 9.2., 1.3., 8.3., 5.4. & 12.4.2020, jeweils 13.30 & 14.30 Uhr

Beim Rundgang durch die historische Fabrik beginnen die Maschinen zu surren und demonstrieren, wie aus loser Wolle fertiges Tuch wird. Live erlebt man, wie die imposante Krempelmaschine die Wolle kämmt, die mächtigen Spinnmaschinen daraus Fäden machen, die Webstühle klappern und die Schiffchen hin- und herschießen. Die Führung richtet sich speziell an Familien und Kinder.

Regulärer Eintritt (Erwachsene 7 €, erm. 4 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Zwei Mädchen bearbeiten ihre bunten Filzobjekte. Das eine Mädchen hält dem anderen ihr Objekt vors Gesicht um es zu begutachten.

Offene Filzwerkstatt

Schnupper-Workshop

Sonntag, 5.1., 2.2., 1.3. & 5.4.2020, jeweils um 11 & 12 Uhr

In dem sonntäglichen Schnupper-Workshop jeweils um 11 und 12 Uhr können große und kleine Besucherinnen und Besucher das Filzen ausprobieren und z.B. Bälle, Blumen oder kleine Bilder herstellen.

Kosten: 3 €

Kinder und Erwachsene stehen vor der großen Dampfmaschine

Dampf-Sonntag

Dampfmaschine in Aktion

Sonntag, 12.1., 9.2., 8.3. & 12.4.2020, 13.30 - 16.30 Uhr

An diesem außergewöhnlichen Ort scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Nach jahrzehntelangem Dornröschenschlaf haben wir die Tuchfabrik Müller wieder zum Leben erweckt – als einmaliges Museum, das die Blütezeit der Tuchindustrie noch einmal lebendig werden lässt. Die Dampfmaschine der Tuchfabrik aus dem Jahr 1903 ist nachmittags in vollem Betrieb zu bewundern.

1 € zzgl. Eintritt (Erwachsene 7 €, erm. 4 €, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Zwei Mädchen spielen vor Publikum auf der Geige.

Abschlusskonzert des 57. Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“

Mit Urkunden- & Preisverleihung

Mittwoch, 19.2.2020, 18 Uhr

Die Preisträger des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ Bonn/ Kreis Euskirchen spielen im Museumsgästehaus Mottenburg ihr letztes Abschlusskonzert. Außerdem werden Urkunden und Preise verliehen, sowie der Förderpreis der Kreissparkasse Euskirchen.

Veranstalter: Regionalausschuss Jugend musiziert

Der Eintritt ist im Rahmen der Veranstaltung frei.

Veranstaltungsort: Museumsgästehaus Mottenburg