Logo LVR - Qualität für Menschen
Grafik Industrieanlage

Peter-Behrens-Bau

Sammlungsdepot und Ausstellungshaus

Die Schauplätze des LVR-Industriemuseums sind seit dem 1. April unter strikter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen wieder geöffnet. Die historische Tuchfabrik Müller ist geschlossen, die Sonderausstellung „Mode 68“ ist dort geöffnet. Zutritt wird in allen Schauplätzen nur bei Vorlage eines aktuellen (nicht älter als 24 Stunden) negativen Schnelltests einer offiziellen Teststelle gewährt. Die Testbestätigung ist bei der Inanspruchnahme des Angebotes zusammen mit einem amtlichen Ausweisdokument mitzuführen und den verantwortlichen Personen vorzulegen. Zeitfenster-Tickets müssen vorab im Webshop gebucht werden. Die Tickets sind nur für die jeweils kommenden sieben Tage buchbar. Der Eintritt ist bis auf weiteres frei. Das Kraftwerk Ermen & Engels und der Oelchenshammer sind bis auf Weiteres geschlossen. Die Öffnungstermine können sich aufgrund von aktuellen Entwicklungen ändern. Informieren Sie sich bitte vor Ihrem Besuch bei kulturinfo rheinland, Tel: 02234/9921555, E-Mail:


Blick auf ein rotes Backsteingebäude mit weißen, horizontalen Linien

Wenn Objekte zu Museumsstücken werden, kommen sie ins Depot. Das ist auch im LVR-Industriemuseum nicht anders. In langen Regalgängen und Hunderten von Schubladen und Kartons, auf Paletten und Kleiderbügeln werden die Objekte fachgerecht aufbewahrt. Kein Ort scheint dafür geeigneter zu sein als das ehemalige Hauptlagerhaus des Gutehoffnungshütte-Konzerns (GHH). Der bekannte Industriedesigner und Bauhaus-Architekt Peter Behrens entwarf das imposante Gebäude, das heute seinen Namen trägt. Seit 1998 dient es dem LVR-Industriemuseum als zentrales Sammlungsdepot. Zudem werden hier Ausstellungen präsentiert.

Lesen Sie mehr über die Geschichte des Peter-Behrens-Baus

Schrank aus Holz mit eingebautem Plattenspieler und Fernseher

Die Sammlung des LVR-Industriemuseums

Mehr als 350.000 Objekte lagern im Peter-Behrens-Bau auf fünf Etagen. Diese repräsentieren schwerpunktmäßig die Industriezweige Textil, Metall, Papier, Kunststoff, Elektrizität und Dinge der Alltagskultur.
Erfahren Sie mehr über die Museumssammlung

Sie wollen einen Blick in unser Depot werfen?

Wir gewähren Besucher*innen regelmäßig im Rahmen von Führungen einen Blick hinter die Kulissen. Bitte informieren Sie sich hierzu in unserem Veranstaltungskalender. Gruppen können außerdem eine Führung durch die Sammlung buchen.

Alternativ können Sie auch online ausgewählte Sammlungsobjekte entdecken.
Stöbern Sie in der Sammlung online!


AUSSTELLUNGEN

Veranstaltungen



Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen ist erforderlich bei kulturinfo rheinland unter Tel. 02234/9921555 oder per Mail an . Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt.

Eine Registrierung der Teilnehmenden ist verpflichtend. Kulturinfo rheinland wird bei der Anmeldung ein entsprechendes Schreiben mit der Bestätigung versenden, für den spontanen Besuch muss eine Erklärung vor Ort ausgefüllt werden.

Bei Führungen muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Ausgenommen sind Kinder bis zum Schuleintritt sowie Personen, die aus medizinischen Gründen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können.



Blue-Hour-Führung durch die Ausstellung „Peter Behrens – Kunst und Technik“

Donnerstag, 15.4.2021, 18 – 19 Uhr

Behrens zählt zu den wichtigsten deutschen Architekten zwischen Jugendstil und Bauhaus-Moderne und war ein Pionier des Industriedesigns. Die Verbindung von „Kunst und Technik“ war eines von Peter Behrens‘ zentralen Anliegen. Die Ausstellung zeigt Architekturmodelle, Fotografien seiner Bauten und Designobjekte wie Gläser, Geschirr und Besteck sowie technische Geräte, die Behrens für die AEG gestaltete.

5 € zzgl. Eintritt (Eintritt: 6 €, erm. 5 €, Kinder und Jugendliche frei)

Anmeldung erforderlich bei kulturinfo rheinland unter Tel. 02234 9921555 oder per Mail an .


Angebote

INFO & KONTAKT