Logo LVR - Qualität für Menschen
Grafik Textilfabrik Cromford

Kindergeburtstage

Geburtstagsfeier im Museum

Verkleidete Kinder vor Spinnmaschine

Ein lustiger Geburtstag für die Kinder und zugleich stressfreies Feiern für die Eltern – das ist möglich! Mit den Kindergeburtstags-Angeboten des LVR-Industriemuseums. In der Textilfabrik Cromford können Geburtstagskinder zusammen mit ihren Geschwistern und Freunden einen tollen Nachmittag verbringen und gleichzeitig viel Wissenswertes über Arbeit und Leben vor 200 Jahren lernen.


Mit Hilfe von Taschenlampen entsteht eine durch Licht gemalte Geburtstagstorte.

Light Painting in der Textilfabrik

Light Painting am Kindergeburtstag! Im LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford könnt ihr die faszinierende Technik der Langzeitbelichtung ausprobieren und mit Licht malen. Das Leben der Unternehmerfamilie Brügelmann und die historischen Räume ihres Wohnhauses dienen euch als Inspiration und Kulisse. Mit einem Fotodrucker können die entstandenen Kunstwerke dann direkt ausgedruckt und von euch mit nach Hause genommen werden.

Alter: ab 9 Jahren. Max. 10 Teilnehmer*innen + 1 Begleitperson.

Dauer: ca. 3 Stunden

Preis: 120 € pro Gruppe

Anmeldung

Gedeckter Tisch mit Kakaobohne

Feiern mit Anna Christina Brügelmann

Eine Tischgesellschaft wie vor 200 Jahren erleben Mädchen und Jungen bei diesem Geburtstagsprogramm. Eingekleidet als Dienstboten bereiten sie zunächst nach historischem Rezept kleine Leckerbissen und kochen echten Kakao aus gerösteten Kakaobohnen. In der Rolle der vornehmen Gäste nehmen sie anschließend in schönen Kleidern an der edlen Tafel Platz und üben sich in gutem Benehmen. Ob das immer klappt?

Die Zutaten werden bitte von den Eltern oder den Gruppenleitern eingekauft. Eine Einkaufsliste wird mit der Buchungsbestätigung verschickt oder liegt an der Museumskasse bereit.

Alter: ab 8 Jahren. Max. 10 Teilnehmer*innen + 1 Begleitperson.

Dauer: ca. 3 Stunden

Preis: 120 € pro Gruppe (inkl. Kakao)

Anmeldung

Historische Schreibutensilien

Ein Kontor um 1800 – Eine Reise in die Zeit ohne PC und Drucker

Wie sah die Büroarbeit um 1800 aus, als es weder Schreibmaschine noch PC, weder Telefon noch Handy gab? In der Rolle von Schreiberlehrlingen lernen die Kinder, wie im Kontor des Unternehmers Brügelmann gearbeitet wurde. Sie schöpfen Papier, mischen Tinte und schreiben ihren ersten Brief mit der Feder.

Alter: ab 9 Jahren. Max. 10 Teilnehmer*innen + 1 Begleitperson.

Dauer: ca. 3 Stunden

Preis: 120 € pro Gruppe


Anmeldung

Verkleidete Kinder vor Spinnmaschine

Cromforder Fabrikkinder

Verkleidet als Fabrikkinder lernen die Kinder von Meister Gisikus das Spinnen. Aber zunächst müssen sie schwören, das Geheimnis der Water Frame, d.h. der Feinspinnmaschine, nicht zu verraten. Anschließend lernen sie, wie Baumwolle geschlagen, kardiert und zu einem festen Faden gesponnen wird. Wenn Meister Gisikus mit den neuen Handspinnern zufrieden ist und ihre Fäden geprüft hat, schickt er sie los, die Fabrik zu erkunden. Wer löst als erstes das Geheimnis der Fabrik?

Alter: ab 6 Jahren (ohne Rallye) / ab 8 Jahren (mit Rallye). Max. 10 Teilnehmer*innen + 1 Begleitperson.

Dauer: ca. 3 Stunden

Preis: 100 € pro Gruppe

Anmeldung