Logo LVR - Qualität für Menschen
Ein Ilustriertes Kopfbild von der St. Antony-Hütte und dem Museum Eisenheim.

Historisches St. Antony-Fest

9. Oktober 2022, 11 - 17 Uhr

Drei Männer in historischen Kostümen, im Hintergrund weitere Menschen

Endlich ist es wieder soweit. Nach zwei Jahren Pause ist das traditionelle historische St. Antony-Fest zurück und in Oberhausen-Osterfeld wird am Sonntag, den 9. Oktober, von 11 bis 17 Uhr an der Wiege der Ruhrindustrie gefeiert.

Zwei Männer in Arbeitskleidung beim Schmieden

Große und kleine Gäste dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen, mit dem das LVR-Industriemuseum an die Anfänge der ersten Eisenhütte im Revier und das dortige Leben erinnern möchte:

Ein besonderes Highlight zum Neustart des St. Antony-Festes ist die Open-Air-Show „Street-Physics“ der „Physikanten & Co.“. Wenn die „Physikanten & Co.“ die Welt erklären, erscheinen physikalische Phänomene wie Magie. „Es ist uns ein Herzensanliegen, vermeintlich „schwere“ Wissenschaft leicht und vergnüglich zu präsentieren“, erklärt Diplom-Physiker Marcus Weber, Kopf und Gründer der „Physikanten & Co.“ An der St. Antony-Hütte faszinieren sie mit verblüffenden Experimenten und bringen die Gäste zum Schmunzeln, Staunen und Tüfteln.

Es wird eine flüssige feurige heiße Masse in eine Form gegossen.

In diesem Jahr spielt auch die Dampfkraft eine ganz besondere Rolle auf dem Fest. Verschiedene Straßendampfmaschinen nach historischen Vorbildern fahren über das Gelände, teilweise sogar im Passagierbetrieb. Und wer Lust hat, kann selber Modelldampfmaschinen unter Anleitung in Gang setzen.

Wer wissen will, wie Eisen und Stahl hergestellt wurden und wie hart früher die Arbeit mit dem Metall war, kann dem Museumsschmied und Gießereifachleuten über die Schulter schauen. Besondere Lötarbeiten werden aus der Steampunk-Szene präsentiert. Ein weiterer Höhepunkt des Festes ist Ulrich Lübke mit seinen historischen Fahrrädern, der wieder sein Können auf dem Hochrad vorführt.

Für eine besondere Atmosphäre sorgen die zahlreichen historisch kostümierten Gästen, die zum Fest erwartet werden: Die IG preußisches Rheinland aus Oberhausen wird mit Herren und Damen im Stile des 19. Jahrhunderts vertreten sein. Auch aus dem 18. Jahrhundert haben sich Gäste angesagt, darunter englische Seeleute der Royal Navy 1775, die sich zu geschäftlichen Verhandlungen beim Hüttendirektor verabredet haben.

Ein Gebäude, vor dem ein Fest läuft

Gastgeber ist wie immer Hüttendirektor Gottlob Jacobi, der sich sehr auf das Ereignis freut und seine Gäste persönlich durch sein Reich führen wird.


Eintritt frei



Hinweis zu Ton-, Foto- und Videoaufnahmen

Wir weisen Sie darauf hin, dass während der gesamten Veranstaltung Ton-, Foto- und Videoaufnahmen angefertigt werden. Diese Aufnahmen werden im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Social Media Aktivitäten des LVR-Industriemuseums eingesetzt.

Sollten Sie die individuelle Anfertigung von Fotos ablehnen, bitten wir um einen gesonderten Hinweis an die*den Fotograf*in oder wenden Sie sich via Mail an:.


Karte von Oberhausen, auf der St. Antony unten rechts markiert ist.

LVR-Industriemuseum

St. Antony-Hütte
Antoniestraße 32 – 34
46119 Oberhausen

Anfahrtshinweise:

Bus und Bahn: Ab Oberhausen Hbf mit den Linien SB92 oder SB93 entweder bis Haltestelle „Kloster-hardter Straße“, von dort ca. 6 Min Fußweg. Biegen Sie dafür links in die „Klosterhardter Straße“ hinein (Wegmarke: St. Antonius Kirche) und folgen Sie dieser bis zum Ende. Dort gehen Sie rechts in die „Ha-senstraße“ und folgen dieser bis zur rechten Seite die „Antoniestraße“ erscheint.

Alternativ: Mit den oben genannten Bussen bis „Osterfelder Mitte“, dann weiter mit der Linie 961 bis Haltestelle „Antony Hütte“

Auto: von der A 516 Richtung Arnheim, Ausfahrt Sterkrade weiter über die Straße Dreilinden und die Teutoburger Straße zur An-toniestraße, Beschilderung folgen