Logo LVR - Qualität für Menschen
Grafik Industrieanlage

1914 IN SCHOOL

Kulturagentenschulen präsentierten Arbeiten im LVR-Industriemuseum

Ansicht einer Wand mit unterschiedlichen Text-Bild-Collagen

Im Rahmen des Modellprogramms „Kulturagenten für kreative Schulen“ haben sich Schülerinnen und Schüler der Oberhausener Kulturagentenschulen Gesamtschule Weierheide, Gesamtschule Alt-Oberhausen und Hauptschule Alstaden mit dem Ersten Weltkrieg auseinandergesetzt.


Die Ereignisse des Jahres 1914, die gesellschaftlichen Bedingungen und Auswirkungen des Krieges standen für die Jahrgangsstufen 9 bis 13 hierbei im Fokus. Durch die Kooperation mit dem LVR-Industriemuseum Oberhausen wuchs kontinuierlich die Idee, diese Themenschwerpunkte in unterschiedlichen Unterrichtsfächern zu bearbeiten:


Schülergruppe im Foyer des Museums

So kochte beispielsweise der Hauswirtschaftskurs der Gesamtschule Weierheide gemeinsam mit der Hauptschule Alstaden Rezepte der Mangelküche nach und erstellte ein Rezeptbuch, im Chemiekurs entstand eine künstlerische Installation zum Krieg, moderner Poetry Slam beschäftigte sich mit Kriegslyrik, Plakate reflektierten das Zeitgeschehen und vieles mehr.


Die Projektarbeiten der Schülerinnen und Schüler waren eingebunden in den Bereich „Weltkrieg“ der Dauerausstellung „Schwerindustrie“ in der des LVR-Industriemuseums und standen in einem spannenden Dialog mit den vorhandenen Exponaten des Museums.


Weitere Informationen finden Sie unter der Projektseite

Laufzeit der Ausstellung: 12.6.2014 – 5.10.2014


LVR-Industriemuseum
Zinkfabrik Altenberg
Hansastraße 20
46049 Oberhausen