Logo Industriemuseum
Logo LVR

Aktionen



Energy Talk

Die neuen Projekte in der Zukunftswerkstatt stellen sich vor

Sonntag, 30.9.2018, jeweils 11.30 Uhr

Fachleute stellen sich in informeller Runde den Fragen der Besucherinnen und Besucher. Sie betreuen die wechselnden, zukunftsweisenden Projekte, die in der Ausstellung präsentiert werden: vom Treibstoff aus Algen, über Urban Farming, Textilmining, Biokunststoffe, Dämmstoffe aus Pilzen, energieautarkes Wohnen, effizientere Energiespeicher- und Netztechnologien, die Erforschung neuer und die Wiederentdeckung bekannter Energieressourcen. Die Antworten auf die Herausforderungen der aktuellen Energiewende sind vielfältig.

Regulärer Eintritt (Eintritt 6 €, ermäßigt 5 €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei)

Projekte in der Zukunftswerkstatt


Freies Experimentieren in der Zukunftswerkstatt

Versuchsaufbauten und Modelle zum Ausprobieren

Sonntag, 23.9., 25.11.2018, jeweils 14 - 17 Uhr

Wie entsteht Energie? Wie kann Wärme gespeichert werden? Wie funktioniert ein Windrad? Zu diesen und anderen Fragen entstehen für große und kleine Besucherinnen und Besucher spannende Versuchsaufbauten und Modelle zum Ausprobieren.

Besonders geeignet für Kinder ab 8 Jahren.

Regulärer Eintritt (Eintritt 6 €, ermäßigt 5 €, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre frei)


Solarstrom vom Balkon

Die stromerzeugenden Haushaltsgeräte kommen!

Dienstag, 2.10.2018, 18.30 Uhr

Solarstrom vom Dach ist längst günstiger als Strom aus dem Netz. Bisher wurden Photovoltaikanlagen vorwiegend auf Dächern oder Freiflächen errichtet. Doch welche Möglichkeiten zur eigenen Solarstromerzeugung haben Mieter oder Wohnungseigentümerinnen ohne verfügbare Dachflächen? Als "Stecker-Solar-Gerät" oder „Balkon-Solarmodul“ werden kleine Photovoltaiksysteme bezeichnet, die im einfachsten Fall an normale Steckdosen im Haushalt angeschlossen werden. Auch für Gebäudebesitzer ist diese Technik interessant, um die eigene Stromerzeugung zu erweitern.

Thomas Seltmann, Referent Photovoltaik bei der Verbraucherzentrale NRW, zeigt ganz praktisch, wie Verbraucher und Verbraucherinnen mit einem Stecker-Solarmodul am Balkon Strom für Zuhause selbst gewinnen kann. Von Fragen zur Anschlusserlaubnis bis zu Kosten und Wirtschaftlichkeit kommen dabei viele wichtige Punkte zur Sprache.

Vortrag in Kooperation mit der Energieberatung Oberhausen der Verbraucherzentrale NRW.

Kostenbeitrag 1 €. Der Besuch der Ausstellung "Energiewenden – Wendezeiten" ist ab 17 Uhr frei.


Brick-Art Workshop

Herbstferienprogramm

Freitag, 19.10.2018, 10 - 16 Uhr

Der Herbstferienworkshop dreht sich in diesem Jahr um Energie. Wie stellen sich Kinder die Zukunft der Energie vor? Und wie könnte man seiner Fantasie besser Ausdruck verleihen als mit Legosteinen? Ob Erfinder, Konstrukteur, Phantast, Kreativer oder Tüftler – mit diesen Steinen haben schon Generationen von Mädchen und Jungen Welten nach ihren Vorstellungen erschaffen. Mit dem Street Art-Künstler Cole Blaq, den historischen Objekten der Ausstellung „Energiewenden – Wendezeiten“ als Anregung und nahezu unendlichen Gestaltungsmöglichkeiten erschaffen die Teilnehmenden fantasie- und abwechslungsreiche Objekte und Welten.

Die Bauten werden im Anschluss in der Ausstellung präsentiert.

Bitte einen Snack mitbringen.

Für Kinder ab 10 Jahren.

Die Teilnehmerzahl ist auf 4-12 Kinder begrenzt. Anmeldung erforderlich bei kulturinfo rheinland unter Tel. 02234 9921-555 oder per Mail an

10 €


Upcycling-Workshop für Erwachsene

"Ich war ein Lattenrost!"

Samstag, 24.11.2018, 11 - 16 Uhr

Beim Upcycling werden nutzlose oder ausgediente Gegenstände umgenutzt, so entsteht aus (scheinbar) Wertlosem Wertvolles. In unserem Workshop entstehen unter fachkundiger Anleitung des Industriedesigners Lars Lange aus ausgedienten Lattenrosten einmalige Designobjekte. Ob praktisches Schlüsselbrett, schickes Regal oder behaglicher Liegestuhl, den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt und jedes Stück ist garantiert ein Unikat.

Die selbstdesignten und -gebauten Gegenstände können selbstverständlich nach dem Workshop mit nach Hause genommen werden.

Der Workshop richtet sich an Erwachsene.

Bitte unempfindliche Kleidung, feste Schuhe und erste Ideen mitbringen.

Teilnehmerzahl begrenzt! Anmeldung erforderlich bei kulturinfo rheinland unter Tel. 02234/9921555 oder per Mail an

30 € + 5 € Materialkosten


„Raus aus der Kohle?!“ Energiewende Made in NRW

Podiumsdiskussion des LVR-Industriemuseums und der Heinrich-Böll-Stiftung NRW

Freitag, 7.12.2018, 15.30 – 20.30 Uhr

Das aktuelle Ausstellungsthema „Energiewenden – Wendezeiten“ erfährt durch die bundesweiten Auseinandersetzungen um den Kohleausstieg und den Streit um den Hambacher Forst eine dramatische Zuspitzung. Dabei geht es um Fragen des Naturschutzes und die Erreichung der Ziele der UN-Klimakonferenz von Paris 2015. Aber natürlich auch um einen neuen Strukturwandel im Energieland Nordrhein-Westfalen und dessen Auswirkung auf Arbeitsplätze in den betroffenen Regionen und Branchen.
Wir fragen: Wie sehen in naher Zukunft die nächsten politischen Schritte aus? Wie können Initiativen, Institutionen, Einzelne diesen Prozess der Energiewende weiterhin aktiv unterstützen? Und was kommt beim Bürger an?
Diskutieren Sie mit uns über Wege, Irrwege und Visionen im Energieland NRW.

16.00 Uhr: Kuratorenführungen durch die Ausstellung
17.15 Uhr: Science Slam und Podiumsdiskussion

Podiumsdiskussion mit Karin Arnold, Wuppertal Institut, Zukünftige Energie- und Mobilitätsstrukturen
Ulrich Burmeister, Heinrich Böll Stiftung NRW (Moderation)
Bernd Homberg, Energieversorgung Oberhausen
Reiner Priggen, Landesverband Erneuerbare Energien NRW, Mitglied in der „Kohlekommission“ der Bundesregierung
u.a.

Science Slam mit Tim Schulzke, Fraunhofer UMSICHT
Florian Hahn, GZB - Internationales Geothermiezentrum
u.a.

Anmeldung www.boell-nrw.de/de/veranstaltungen (VA-Nr: 18-4901)

Teilnahme kostenlos, freier Eintritt in die Ausstellung inkl. Kuratorenführung