Logo LVR - Qualität für Menschen
Grafik St.Antony-Hütte Museum Eisenheim

Der Hüttendirektor feiert Geburtstag

Gottlob Julius Jacobi wird 250 Jahre

Mann im Anzug hebt vor einem Museumseingang seinen Zylinder zum Gruß

Im Jahr 2020 gibt es auf der St. Antony-Hütte einen besonderen Geburtstag zu feiern. Gottlob Julius Jacobi, einer der prägenden Hüttendirektoren und einer der drei Gründungsväter der GHH, wird 250 Jahre alt.

Logo mit Zylinder und der Aufschrift "250 Jahre Gottlob Jacobi"

Geboren wird er am 28. Dezember 1770 an der Mosel. Nach Lehrjahren bei seinem Vater in der Sayner Hütte bei Koblenz engagiert die Essener Fürstäbtissin Maria Kunigunde den Zwanzigjährigen als Verwalter und Hüttenfachmann für ihre gerade gegründete Eisenhütte „Neu-Essen“. Wenige Jahre und einigen Rechtsstreit später übernimmt Jacobi 1797 auch die Verwaltung der benachbarten St. Antony-Hütte. Nach dem Ende der Fürstenherrschaft 1803 gelingt es ihm, zusammen mit seinen Schwägern Franz und Gerhard Haniel sowie Heinrich Huyssen auch die dritte Eisenhütte „Gutehoffnung“ mit den beiden anderen Hütten zu einem Verbund zusammenzuführen. Aus dieser „Hüttengesellschaft Jacobi, Haniel, Huyssen“ (JHH) erwächst 1877 die GHH, die Gutehoffnungshütte, die sich zu einem der größten Montan- und Maschinenbaukonzerne im 19. und frühen 20. Jahrhundert entwickelt.

Das Direktorenhaus, das heute die Ausstellung des LVR-Industriemuseums beherbergt, ist auch das Wohnhaus für Gottlob Julius Jacobi. Hier lebt er mit seiner Frau Johanna Sophia Haniel und seinen sieben Kindern bis zu seinem Tod 1823. Ein zeitgenössischer Nachruf würdigt ihn als „Mann von seltenen und umfassenden Kenntnissen der praktischen Eisenhüttenkunde … Seine Gießerei war musterhaft“. Und auch heute noch scheint es, als würde sein Geist von Zeit zu Zeit durch die St. Antony-Hütte streifen.

 

Aus Anlass seines Geburtstags gibt es im Laufe des Jahres 2020 verschiedene Veranstaltungen im LVR-Industriemuseum St. Antony-Hütte.


Anmeldung und Schutzmaßnahmen

Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen ist erforderlich bei kulturinfo rheinland unter Tel. 02234 9921555 oder per Mail an . Die Teilnehmerzahlen sind begrenzt.

Eine Registrierung der Teilnehmenden ist verpflichtend. Kulturinfo rheinland wird bei der Anmeldung ein entsprechendes Schreiben mit der Bestätigung versenden, für den spontanen Besuch muss eine Erklärung vor Ort ausgefüllt werden.

Bei den Veranstaltungen muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Ausgenommen sind Kinder bis zum Schuleintritt sowie Personen, die aus medizinischen Gründen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können.

Hier finden Sie alle tagesaktuellen Informationen zu Ihrem Besuch sowie den geltenden Schutz- und Hygienemaßnahmen in den Schauplätzen des LVR-Industriemuseums.


Freiluft-Promenade mit dem Hüttendirektor

Sonntag, 6.9.2020, 14.30 Uhr

Der Hüttendirektor gibt sich die Ehre und führt seine Gäste in einer Freiluft-Promenade über das Gelände seiner Antony-Hütte. Dabei erzählt er spannende Geschichten rund um die älteste Eisenhütte im Ruhrgebiet.

Dauer: 90 Minuten

Preis: 7,50 € pro Person | Gruppen (max. 9 Personen): 80 €

Anmeldung erforderlich bei kulturinfo rheinland unter Tel. 02234 9921555 oder per Mail an .