Logo LVR - Qualität für Menschen
Grafik Industrieanlage

ExtraSchicht - Die Nacht der Industriekultur

Samstag, 29. Juni 2019, 18 bis 2 Uhr

Blick auf ein beleuchtetes Gebäude in der Dämmerung

ExtraSchicht - Ein KulturFestival für die ganze Metropole Ruhr. 200.000 Besucher, 50 Spielorte, 24 Städte, eine Nacht. Seit 2001 setzt die ExtraSchicht, die Nacht der Industriekultur, die Metropole Ruhr in Szene.

Immer am letzten Samstag im Juni von 18 bis 2 Uhr bespielen jährlich rund 2000 Künstler ehemalige Industrieanlagen, Museen und Landmarken und füllen auf diese Weise das Prinzip der Industriekultur mit Leben. Auf dem Programm stehen mittlerweile rund 500 Events, von klassischer Musik über Theater, Comedy und Sonderführungen bis hin zum Höhenfeuerwerk. Dabei bietet die ExtraSchicht insbesondere der Freien Szene und jungen Künstlern eine hervorragende Präsentationsplattform. Mit einem einzigen Ticket haben die Gäste nicht nur Eintritt zu allen Spielorten, sondern auch freie Fahrt in den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in den Shuttlebussen, die zwischen den Spielorten pendeln.

Mit einem umfangreichen Programm als Spielort dabei: der Peter-Behrens-Bau des LVR-Industriemuseums.


Historisches Automobil und im Hintergrund Motorrad und Kleidung

Eintauchen in die 1920er Jahre mit drei unterschiedlichen Führungen: durch die Dauerausstellung Peter Behrens - Kunst und Technik und das Museumsdepot, die Sonderausstellung nützlich & schön - Produktdesign von 1920 bis 1940 sowie über das Gelände des ehemaligen Hauptlagerhauses der Gutehoffnungshütte. In der Bar „Zum Krokodil“ unterhalten die Sängerin Veronika Maruhn und der Pianist Robert Dißelmeyer mit humorvollen Couplets und Schlagern sowie den neuesten Neuigkeiten der 1920er Jahre.

Der illuminierte Peter-Behrens-Bau erzählt zudem Bauhaus-Geschichte.

Mann beim Schmieden am Amboss, im Hintergrund ein Ofen mit Feuer

Und natürlich wird Tango getanzt, der verbotene Tanz dieser Zeit. Anfang des 20. Jahrhunderts erlebt der Tango Argentino seinen ersten legendären Boom in Deutschland. Die Besucher*innen können sich von den Tango-Darbietungen der Gruppe „Jorges“ mitreißen lassen. Außerdem gibt es Charleston-Performances – der zweite bedeutende Tanz dieser Zeit. Darüber hinaus können die Gäste auf eine modische und musikalische Zeitreise gehen.

Die Museumsschmiede und die Lokomobile sind auch dabei.

 

Samstag, 29. Juni 2019, 18 - 2 Uhr

Weitere Informationen und Tickets auf www.extraschicht.de


Programm

Ab 18.30 Uhr alle 60 Minunten: Führungen durch die Dauerausstellung "Peter Behrens – Kunst und Technik" und das Museumsdepot (Teilnehmerzahl beschränkt)

Ab 18.45 Uhr alle 60 Minuten.: Führungen durch die Sonderausstellung "nützlich & schön – Produktdesign von 1920 bis 1940" (Teilnehmerzahl beschränkt)

19:30 & 21:30 Uhr: Evergreens der goldenen 20er Jahre

20.00, 21.00, 23.00 & 24.00 Uhr: Führungen über das Gelände

20.00 & 22.00 Uhr: Modische Zeitreise

21.00 & 23.00 Uhr: Tango- und Charleston-Performance im Wechsel, mit anschließendem Schnupper-Workshop


Stadtplan von Oberhausen mit Markierung des Peter-Behrens-Baus

LVR-Industriemuseum
Peter-Behrens-Bau/ Museumsdepot
Essener Straße 80
46047 Oberhausen

 

Anreise mit dem ÖPNV

Haltestelle: Oberhausen TZU oder Neue Mitte, jeweils ca. 5 Minuten Fußweg

ExtraSchicht-Shuttlebus: Linie ES 6

 

Weitere Informationen zur Anfahrt finden Sie hier.