Logo LVR - Qualität für Menschen
Grafik Tuchfabrik Müller

Grenzenlose Welt der Wolle

Fotografien zum Kulturerbe der Tuchindustrie zwischen Euskirchen, Aachen und Verviers

Großer beleuchteter Innenhof eines herrschaftlichen Gebäudekomplexes

In den vergangenen 300 Jahren waren Aachen, Eupen, Euskirchen, Monschau, Vaals und Verviers zutiefst von Wolltuchproduktion geprägt. Bereits seit dem 18. Jahrhundert gab es in der Region, die heute als Euregio Maas-Rhein zusammenarbeitet, eng verknüpfte wirtschaftliche Aktivitäten. Das Knowhow, das Kapital und die Fachleute zur Wolltuchherstellung kannten keine Grenzen.

Webstuhl, auf dem karierter Stoff liegt, zu dem viele Fäden führen

Heute gibt es in der Dreiländerregion kaum noch Tuchproduktion, doch zahlreiche Bauten, Denkmale und Museen dokumentieren noch deren Geschichte. Der Fotograf Willi Filz hat die herausragenden Zeugnisse der Wolltuchtuchgeschichte liebevoll ins Licht gesetzt. Auf der Basis dieser Fotodokumentation hat die Arbeitsgruppe Wollroute Euregio Maas-Rhein eine Fotoausstellung entwickelt, die die architektonischen und musealen Schätze der großen Ära der Wolle in der Region in faszinierenden Bildern vorstellt.

Großer Flur mit Fliesenmustern auf dem Boden und einer großen Holztreppe

Die Foto-Dokumentation und die Ausstellung wurden gefördert durch das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen und die Provinz Lüttich.


Der Eintritt ist frei.


Laufzeit: 25.1. - 29.3.2020

Öffnungszeiten: Di-Fr 10-17 Uhr, Sa und So 11-18 Uhr


LVR-Industriemuseum
Tuchfabrik Müller
Carl-Koenen-Straße
53881 Euskirchen