Logo LVR - Qualität für Menschen
Grafik Kraftwerk Ermen & Engels

Besucherinformationen

Kraftwerk Ermen & Engels

Das Kraftwerk Ermen & Engels ist unter Einhaltung der geltenden Schutz- und Hygienevorschriften wieder geöffnet. Informieren Sie sich bitte hier zu den aktuellen Rahmenbedingungen Ihres Besuchs und den geänderten Öffnungszeiten. Bitte beachten Sie auch, dass in den Museen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss.


Anschrift

LVR-Industriemuseum
Kraftwerk Ermen & Engels
Engels-Platz 2
51766 Engelskirchen


Öffnungszeiten


Museumssaison

5.4.2020 - 25.10.2020:


Vorläufige Öffnungszeiten aufgrund von Corona:

Dienstag – Sonntag von 10 – 17 Uhr, montags geschlossen


Reguläre Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag 10 - 17 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen 11 - 18 Uhr
Montag geschlossen

Für Schulklassen öffnet das Museum auf Anfrage werktags schon um 9 Uhr.

 

Geöffnet an folgenden Feiertagen:

Ostersonntag (12.4.), Tag der Arbeit (1.5.), Christi Himmelfahrt (21.5.), Pfingstsonntag (31.5.), Fronleichnam (11.6.), Tag der Deutschen Einheit (3.10.)

 

Geschlossen an folgenden Feiertagen:

Karfreitag (10.4.), Ostermontag (13.4.), Pfingstmontag (1.6.) & Allerheiligen (1.11.)

 

Betriebsferien:

Alle Schauplätze des LVR-Industriemuseums sind vom 21.12.2020 bis einschließlich 1.1.2021 geschlossen.


Eintrittspreise für die Dauerausstellung

Eintrittsfreier Tag für alle: 1. Freitag im Monat

Kombiticket gültig für die Dauerausstellung inkl. Denkmalpfad und Sonderausstellung: 6 €, ermäßigt 5,50 € (Studenten, Schwerbehinderte, Arbeitslose nach Vorlage eines Sozialpasses oder eines anderen amtlichen Nachweises), Gruppen ab 10 Personen 5 € pro Person

Regulärer Eintritt: 3 €, ermäßigt 2,50 € (Studenten, Schwerbehinderte, Arbeitslose nach Vorlage eines Sozialpasses oder eines anderen amtlichen Nachweises), Gruppen ab 10 Personen 2,50 € pro Person

Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre): Eintritt frei

Schulklassen (mit bis zu 2 Begleitpersonen): Eintritt frei

Flüchtlinge haben freien Eintritt in die Museen des Landschaftsverbandes Rheinland. Der LVR möchte damit Flüchtlingen helfen, die Geschichte und die Kultur des Rheinlandes kennen zu lernen. Für den freien Eintritt ist die Vorlage einer amtlichen Bescheinigung erforderlich. Auch für Begleitpersonen, die die Flüchtlinge betreuen, ist der Eintritt frei (max. 2 Personen pro Gruppe).

Mit der LVR-Museumskarte haben Sie ab dem Kaufdatum ein Jahr lang freien Eintritt in die Museen des LVR und des LWL.

Weitere Ermäßigungen:

DB Abo & mehr: 25 %
Kulturcard Köln/Bonn: 30 %
NRW-Ehrenamt: 50 %
Rheinischer Verein: 25 %
Sauerländischer Gebirgsverein: 25 %

Freier Eintritt: RuhrTopCard (1x jährlich), RheinlandCard (1x jährlich), Mitglieder Bundesverband Museumspädagogik e.V, Fördervereine des LVR-Industriemuseums, Mitglieder Deutscher Museumsbund, Mitglieder ICOM (International Council of Museums), Juleica (JugendleiterIn-Card), LVR-MitarbeiterInnen (auch Rentner und Pensionäre), Leistungsempfänger des LVR inkl. einer Begleitperson, Rheinlandtaler-Träger, Mitglieder des Fördervereins der Stiftung NRW

Führungsentgelte durch das Wasserkraftwerk (bis 25 Personen):

Gruppenführung für Erwachsene: 50 € (zzgl. regulärem Eintritt)
Gruppenführung für Kindergruppen und Schulklassen: 40 €
Fremdsprachige Führung (Englisch): 55 € (zzgl. regulärem Eintritt)

 

Für Sonderausstellungen und Veranstaltungen gelten gesonderte Eintrittspreise. Informieren Sie sich hierzu bitte auf der Seite der jeweiligen Sonderausstellung oder in unserem Veranstaltungskalender.


Hunde im Museum

Bitte beachten Sie, dass Hunde im Museum keinen Zutritt haben. Assistenzhunde sind davon ausgenommen.


Buchungen und Informationen

kulturinfo rheinland

Tel.: 02234 9921555
(Mo - Fr 8 - 18 Uhr; Sa, So und an Feiertagen 10 - 15 Uhr)

Fax: 02234 9921300

E-Mail:



Anfahrt

Öffentlicher Nahverkehr

Haltestelle: Engelskirchen Bahnhof

Zur Reiseauskunft des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg

 

 

Für Radfahrerinnen und Radfahrer

Zum Radroutenplaner des Radwegenetzes NRW

 

 

 

Legende

Anfahrtsbeschreibung:

  • Der A4 (Köln-Olpe) bis zur Ausfahrt 23 / Engelskirchen folgen.
  • Danach in Richtung Engelskirchen halten.
  • Dann der Beschilderung zum Museum folgen.

Umweltzone: nein


Parkmöglichkeiten

Fußweg: ca. 80m

ohne Mobilitätseinschränkung

Circa 60 öffentliche kostenfreie Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe des Museumseingangs vorhanden.

mit Mobilitätseinschränkung

Es gibt zusätzlich auch ausgewiesene Behindertenparkplätze. Allerdings sind diese weiter entfernt als die regulären Parkplätze. Die ausgewiesenen Behindertenparkplätze finden Sie am Gebäude der Gemeindeverwaltung (Adresse: Engels-Platz 4, 51766 Engelskirchen).

Haltestelle Engelskirchen, Busbahnhof

Für Menschen mit Rollstuhl ist der Anreiseweg nicht zu empfehlen.

Fußweg: ca. 400m

Linie 310

Achtung:

Da ein barrierefreier Ein- und Ausstieg der Busse nicht gewährleistet werden kann, ist dieser Weg nicht für Menschen mit Rollstuhl zu empfehlen.

Wegbeschreibung ohne Mobilitätseinschränkung
  • Vom Busbahnhof rechter Hand auf die Straße „An der Post“ gehen.
  • Der Straße folgen, bis diese auf die „Märkische Straße“ trifft.
  • Dann dieser Straße nach rechts weiter folgen.
  • Nach der Bahnüberquerung noch circa 30 Meter weiter auf der „Märkischen Straße“ gehen.
  • Danach rechts zwischen zwei Gebäuden (Feuerwehr und Museum) dem Fußweg weiter bis zum „Engels-Platz“ folgen.
  • Der Museumseingang ist links.

Bahnhof Engelskirchen

Fußweg: ca. 300m

Linie RB 25 (Köln – Meinerzhagen)

Wegbeschreibung ohne und mit Mobilitätseinschränkung
  • Aus dem Bahnhof kommend geradeaus auf den Parkplatz zuhalten.
  • Dann rechts in Richtung der Kirche halten.
  • Nach 50 Metern links weiter am evangelischen Gemeindehaus auf die „Märkische Straße“ abbiegen.
  • Auf der „Märkischen Straße“ nach rechts weitergehen.
  • Nach der Bahnüberquerung noch circa 30 Meter weiter auf der „Märkischen Straße“ gehen.
  • Danach rechts zwischen zwei Gebäuden (Feuerwehr und Museum) dem Fußweg weiter bis zum „Engels-Platz“ folgen.
  • Der Museumseingang ist links.
Hinweise:
  • Der Zugang zu den Bahngleisen und dem Bahnhof ist barrierefrei gestaltet.
  • Auf dem gesamten Engels-Platz macht Kopfsteinpflaster den Weg uneben.