Logo LVR - Qualität für Menschen
Grafik Zinkfabrik Altenberg

ExtraSchicht

30.6.2018, 18.00 - 2.00 Uhr

Darbietung der Firedancers. Eine Frau tanzt, sie ist umgeben von Flammen.

Die "ExtraSchicht - Die Nacht der Industriekultur" an unserer Zinkfabrik Altenberg bietet ein buntes Programm zum Thema "Energie".


Die Zinkfabrik angestrahlt mit bunten Lichtern. Davor steht eine Dampfmaschine.

Trotz des Umbaus der Dauerausstellung "Schwerindustrie", die nur eingeschränkt zu besichtigen ist, ist das Museum und die geöffnete Sonderausstellung Energiewenden - Wendezeiten der Star des Abends. Feuer und Musik, künstlerische Darbietungen und Mitmachaktionen lassen die Zinkfabrik nochmal in vollem Glanz erstrahlen.


Auf der großen Bühne des Außengeländes unterhalten Musikgruppen mit Rock und Pop, und die FIREDANCER beeindrucken durch das Zusammenspiel von Musik, Feuer und Jonglage.

Männer und Frauen zeigen akrobatische Kunststücke

Elf professionelle Künstlerinnen und Künstler mit und ohne Behinderung bringen gemeinsam die „Show der Begegnung“ auf die Bühne. Die eigens für den Landschaftsverband Rheinland (LVR) produzierte Show feiert von 21.30 bis 21.45 Uhr Premiere. Das einzigartige Programm bietet einen Mix aus Musik, Tanz und Artistik: Hip-Hop trifft auf Pop-Musik und rhythmische Trommelbeats. Auf der Bühne finden aber nicht nur verschiedene Genres zusammen, sondern auch sehr unterschiedliche Menschen. Ihre Botschaft: Sei, wie du bist!

Ab 18 Uhr steht außerdem das „Mobil der Begegnung“ auf dem Gelände. Bei einer Partie ‚Mensch ärgere dich nicht‘, das blinde Menschen genauso eigenständig mitspielen können wie sehende Menschen, wird Inklusion erlebbar. Mit Hilfe von Mitmachangeboten wie einer Virtual-Reality-Reise in die Welt eines Menschen im Rollstuhl können sich die Besucherinnen und Besucher in verschiedene Arten von Beeinträchtigungen hineinversetzen und so die Situation von Menschen mit Behinderung besser verstehen.

Die „Show der Begegnung“ und das „Mobil der Begegnung“ sind Teil der neuen LVR-Kampagne „Inklusion erleben“. Mit dieser Kampagne möchte der LVR rheinlandweit für das bessere Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung werben.

Szene aus der Show der Physikanten. Ein Fass steht im Vordergrund. Es hat eine Explosion darin stattgefunden. Aus dem Fass steigt Qualm auf und es fliegen Teile durch die Luft. Die Physikanten stehen hinter dem Fass.

Die Museumsschmiede zeigen ihr Können – mitmachen erwünscht. Ehemalige Mitarbeiter von Babcock erzählen von ihrer Arbeit bei einem Schluck Kesselwasser. Ferner gibt es Baustellenführungen durch die Dauerausstellung sowie Führungen durch die Sonderausstellung. Ein weiteres Highlight: die Physikanten, die sich dem Thema Energie in einer humorvollen und knalligen Show nähern.


Mitgestaltet wird das Programm von den sechs Soziokulturellen Zentren Oberhausens.

Weitere Informationen und Tickets auf www.extraschicht.de


Im Vorfeld der ExtraSchicht findet an der Zinkfabrik Altenberg der "SING - Day of Song" statt. Von 11-15 Uhr gibt es gemeinschaftliches Singen vor der beeindruckenden Kulisse der Industriekultur Chöre laden ein, gemeinsam singend zu feiern.

Der Day of Song findet auf dem Fabrikhof der Zinkfabrik Altenberg statt. Auf einer großen Bühne präsentieren sich die Chöre im industriehistorischen Ambiente. Wer Lust hat, kann zwischen den Aufführungen die Ausstellung Energiewenden - Wendezeiten besuchen oder das Gelände erkunden.

Beginn der Veranstaltung um 11 Uhr mit einem Eltern-Kinder-Großeltern-Chor. Um 12.10 Uhr fällt dann der offizielle Startschuss der Musikveranstaltung mit dem Steigerlied. Im Anschluss treten verschiedene Chöre mit ihrem Repertoire auf. Wer Spaß am Mitsingen hat oder auch nur einfach zuhören möchte, sollte vorbeikommen.

Der Eintritt zum Day of Song ist frei.

Weitere Infos auf www.dayofsong.de


Highlights:

ab 18.15 Uhr, alle 30 min: Führung durch die Sonderausstellung Energiewenden - Wendezeiten

ab 18.30 Uhr, alle 60 min: Baustellenführung in der Dauerausstellung "Schwerindustrie"

19.30 Uhr / 21.00: Große Physikanten-Show

21.30 Uhr: SEIN - Die Show der Begegnung

22.00 / 23.45 Uhr: FIREDANCER


Anfahrtshinweise:

Bus und Bahn:

ExtraSchicht-Shuttle: ES 1, ES 5, ES 6, RB 36 (Hbf Oberhausen)

Von Oberhausen Hbf fußläufig erreichbar.

Hinweise für Radfahrerinnen und -fahrer:

Den Radroutenplaner des Radwegenetzes NRW finden Sie hier.


Auto:

Ab Autobahnausfahrten der Autobahnen 3 und 42 Richtung Oberhausen-Zentrum, dann der Beschilderung folgen.

PKW-Parkplätze finden Sie an der Hansastraße gegenüber des Museums (Park & Ride) und an der Altenberger Straße.

Anfahrtsskizze Zinkfabrik Altenberg.

LVR-Industriemuseum
Zinkfabrik Altenberg
Hansastraße 20
46049 Oberhausen


Koordinaten: N 51° 28' 32'' E 6° 50' 49''