Logo LVR - Qualität für Menschen
Grafik Tuchfabrik Müller

Die Welt im Kleinen

Baukästen aus der Sammlung Griebel

Detailansicht von Propellern an einem Modell

Wohl kaum ein anderes Spielgerät ist so mit dem Industriezeitalter verbunden wie der Metall-Baukasten. Als er um die Wende zum 20. Jahrhundert aufkam, diente er dazu, die spektakulären Eisenkonstruktionen – Brücken, Türme, Bahnhofshallen, Flugzeuge, Automobile, Kräne – dieser Zeit nachzubauen und ein Abbild der technischen Welt im Kleinen zu schaffen.

Beleuchtetes Modell eines Riesenrads vor dunklem Hintergund

Die Ausstellung erzählt die spannende Geschichte des (Metall-)Baukastens im 20. Jahrhundert und zeigt die vielen verschiedenen Facetten der Baukästen. Die Rolle und Wirkung des technischen Spielzeugs in den Kinderzimmern bildet dabei eine zentrale Frage der Ausstellung.

Neben Holz-, Stein- oder Kunststoffbaukästen stehen vor allem die faszinierenden Modellbaukästen und Modelle namhafter Hersteller wie Märklin, Trix oder Meccano im Vordergrund. Technische Ikonen wie die legendäre Schweizer Bergbahn – die Krokodil E-Lok – oder der Eiffelturm in einer Größe von fast zwei Metern sind ebenso zu sehen wie Kräne, Autos, Motorräder und weitere eindrucksvolle Exponate.

Beleuchtetes Inszenierung mehrerer Modelle von Bauwerken vor dunklem Hintergund

In fünf Themenbereiche gegliedert nähert sich die Ausstellung einem Spielzeug, das der technischen Phantasie keine Grenzen setzt. Besucher dürfen in der Ausstellung in die ganz persönliche Welt des Sammlers vordringen und erfahren darüber hinaus alles Wissenswerte über die Geschichte des Baukastens, die seiner Hersteller und seines Vertriebes. Ein großer Mitmachbereich mit vielen verschiedenen Baumaterialien lädt die (kleinen) Besucher zum Spielen und Kreativsein ein.

Bis auf wenige Leihgaben aus dem Stadtmuseum Hagen sowie einigen Exponaten aus der Sammlung des LVR-Industriemuseums basiert die Ausstellung im Wesentlichen auf einer Selektion aus der umfangreichen Sammlung der Familie Griebel aus Köln.


Rahmenprogramm


Spielzeug und Spiele gestern und heute – Geschichten und Bilder aus dem Paradies (?) der Kinderzeit

Mittwoch, 19.9.2018, 19 Uhr, im Vortragsraum

Veranstaltung des Fördervereins des LVR-Industriemuseums Euskirchen

Vortrag mit Lichtbildern von Dr. Maria-Regina Neft zur Sonderausstellung „Die Welt im Kleinen“.

Bewirtungsangebot, Eintritt frei(willig)

 

LEGO-Tag im Museum

Sonntag, 23.9.2018, 11–18 Uhr

Selbst Lego-Gefährte durch die Gegend steuern, bauen, tauschen, kaufen und mit Legosteinen kreativ werden! Neben Legomodellen von Sammlern können Kinder und andere Lego-Enthusiasten eigene Kreationen gestalten. Ausstellung und LEGO-Tag sind barrierefrei. Anmeldung nicht erforderlich.

Der Eintritt in die Sonderausstellung „Die Welt im Kleinen“ ist an diesem Tag kostenfrei.

 

Ferienworkshop für Großeltern und Eltern mit Kindern: „Gemeinsam die Welt der Baukästen erleben“

Donnerstag, 18.10.2018, 14 – 16 Uhr

Schon unsere Großeltern haben mit Baukästen gespielt und waren fasziniert von der Welt, die sie erschufen. Alt und Jung haben heute gemeinsam die Möglichkeit die großen Modelle bei einem geführten Rundgang zu bestaunen, manche Geschichte zu erzählen, Erinnerungen auszutauschen und schließlich selber zu versuchen, aus Schrauben, Muttern, Rädern und Achsen ein Modell nach eigenen Vorstellungen zu bauen.

Anmeldung bis 11.10. bei kulturinfo rheinland unter Tel. 02234 99 21 555

Erwachsene 5 €, Kinder 2 €

 

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung „Die Welt im Kleinen“

Sonntag, 28.10. & 25.11.2018, 11.30 Uhr

Die Sonderausstellung „Die Welt im Kleinen“ widmet sich der Geschichte des Baukastens im 20. Jahrhundert. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Metall-Baukästen und Modelle namhafter Hersteller wie Märklin, Trix, Stabil oder Meccano aus einer Kölner Sammlung. Imposante Modelle technischer Ikonen wie der fast zwei Meter hohe Eiffelturm oder die Müngstener Brücke machen den Auftakt in der Ausstellung, die darüber hinaus den Blick auf die ganz persönliche Welt des Sammlers richtet und die Geschichte des Baukastens, seiner Hersteller und seines Vertriebes erläutert. Neben den Metallbaukästen werden auch Holz-, Stein- und Kunststoffbaukästen vorgestellt.


Laufzeit: 13.5.2018 – 2.12.2018

Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag, 10 – 17 Uhr, Samstag und Sonntag 11 – 18 Uhr

Eintrittspreise: 4 €, ermäßigt 3 €, Kombiticket 9 €, Gruppenführung 45 €, Kinder und Jugendliche frei

Besucherinfos und Buchungen von Führungen

bei kulturinfo rheinland unter Tel.: 02234/9921-555

(Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa, So und an Feiertagen 10-15 Uhr)

oder per Mail an

LVR-Industriemuseum
Tuchfabrik Müller
Carl-Koenen-Straße
53881 Euskirchen-Kuchenheim